Dein Guter Ruf

Donnerstag, 11. Juni 2009

"Watch your Web" Kampagne

Vorgestern wurde eine Kampagne zur Netzkompetenz für Jugendliche (Zielgruppe 12-18 Jahre) vom Bundesfamilienministerium und dem Bundesverbraucherministerium vorgestellt.
Mit einer eigenen Homepage und Spots, die mit Unterstützung von den sozialen Netzwerken Lokalisten, SchülerVZ, wer-kennt-wen, dem Sender MTV und der Deutschen Telekom geschaltet werden, sollen Jugendliche über den richtigen Umgang mit den eigenen Daten, Fotos und Videos im Netz informiert werden. Ich begrüße diese Kampagne, denn jede Aktivität zu diesem Thema kann nur hilfreich sein.
Allerdings gibt es ein paar Anmerkungen von meiner Seite. Netzwerke spielen im sozialen Ranking der Jugendlichen eine große Rolle, so werden die Kontakte bereits als „Imagefaktor“ gehandelt und nicht selten wird damit auch unter Jugendlichen geprahlt oder gehänselt.
Wie wir selbst in einer kleinen Studie im letzten Jahr herausgefunden haben, erzielt man besonders viele Kontakte durch eine große Offenherzigkeit und wenig Einsatz von möglichen Privatisierungsoptionen. Hier muss ebenfalls ein Umdenken bei den Jugendlichen angestoßen werden. Nicht die Anzahl sondern die Qualität der Kontakte ist wichtig. Dieser Aspekt bleibt in der Kampagne leider unberücksichtigt. Ein weiterer Punkt sind die Eltern und Lehrer. Auch hier gibt es sehr viel Informationsbedarf, denn nur wenn auch auf Erzieher Seite das Know-how ausreicht kann dies zu einer erfolgreichen Aufklärungskampagne werden. Ihre Meinung interessiert uns, was denken Sie über dieses Aktion?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen